Profisuche

Kategorien
Spanischer Hip Hop
Die Nova Cançó
Flamenco
Portugal
Gitarristen
Tango

 Facebook

Newsletter
 Anmelden
 Abmelden


 Impressum
 Galileo Zeitung/Katalog Music from Norway
 AGBs
 Widerrufsrecht
 Datenschutzerklärung
 Gästebuch



English




Deutsch



Zahlen Sie bequem und sicher per
  • Per Lastschriftverfahren (Nur für EU Konten möglich)
  • Per Nachnahme
  • Visa
  • Mastercard
  • Vorkasse/Überweisung
   Home   |   Kontakt   |   Über uns   |   Jobs   |   Händler   |   Warenkorb
  

Tourneen und Präsentationen



Al Andaluz Project

Mittelalter
 Verfügbarkeit: jederzeit

Im November 2006 traf Michael Popp von Estampie zum ersten Mal Efrén López und Mara Aranda der mittlerweile aufgelösten Formation L´Ham de Foc. Anlass war das Eröffnungskonzert der 19. jüdischen Kulturtage in München, welches Mara und Efrén mit ihrer Gruppe Aman Aman bestritten. Spontan entwickelte sich aus diesem ersten Treffen die Idee eines gemeinsamen Projektes beider Gruppen. Nach einem ersten gemeinsamen Auftritt bei Landshuter Hofmusiktagen nahm das Projekt Formen an und die im November 2006 produzierte CD wurde schließlich Ende 2007 unter dem Projektnamen Al Andaluz Project veröffentlicht. Mehrere Auftritte in München, Bochum, Enschede (Holland), Dreieich, Bad Wildungen, Regensburg sowie in Spanien wurden begeistert vom Publikum aufgenommen.
Mehr Details

  
02.10.2014: Stuttgart, Laboratorium
04.10.2014: Karlsruhe, Tollhaus
05.10.2014: Binswangen, Synagoge
22.10.2015: Waldkraiburg, Haus der Kultur
23.10.2015: Ansbach, Ansbacher Kammerspiele
24.10.2015: Nauhof bei Leipzig, Altes Kranwerk
25.10.2015: Bremen, Schlachthof


Lancy Falta Gypsy Stream

Gypsy Jazz
 Verfügbarkeit: jederzeit

Der Memminger Musiker Lancy Falta spielte sich in den letzten Jahren in die Liga der versiertesten Gypsy-Jazz-Gitarristen Deutschlands. Knapp ein Jahr nach der Veröffentlichung seines Solo-Albums „In the Fields“ präsentiert sich der Spross einer traditionsreichen Musikerfamilie mit einem Instrumental-Programm seiner Songs. Begleitet wird er von einem Trio international erfahrener Musiker der lokalen Jazzszene, Joe Fessele am Piano, der Münchner Jazzinstitution Henning Sieverts am Bass und dem umtriebigen Schlagzeuger Bastian Jütte.
Mehr Details

  


Mara Aranda & Solatge

Mittelalter - Spanien
 Verfügbarkeit:

Mara Aranda war 10 Jahre lang die Stimme der valencianischen Gruppe L´Ham de Foc und zusammen mit ihrem langjährigen Weggefährten Efrén López auch Kopf und Motor der Gruppe. Zuletzt machte Mara durch die Projekte Aman Aman und vor allem dem gemeinsam mit der deutschen Gruppe Estampie ins Leben gerufene Al Andaluz Project von sich reden und hören. Nach der definitven Auflösung von L´Ham de Foc ist Solatge nun ihre neue Band, bei der ihr mit Eduard Navarro, Jota Martínez, Josep Maria Ribelles und Manolo López durchwegs bekannte Musiker der spanischen Folkszene zur Seit stehen. „Deria“ ist eine Sammlung wunderschöner zeitgenössischer Lieder, die auf traditionellen Stücke aus Aragón basieren.
Mehr Details

  
27.11.2014: Bad Hersfeld, Buchcafe
28.11.2014: Bielefeld, Stadtbibliothek
05.12.2014: Syke, JFK
07.12.2014: Dresden, Dreikönigskirche
09.12.2014: Zürich, Folkclub Züri
26.09.2015: Hamburg, Heidbarghof
27.09.2015: Kassel, Kreuzkirche
02.10.2015: Nürnberg


N´Faly Kouyaté

Worldmusic/Afrika
 Verfügbarkeit: Jederzeit

N´Faly Kouyaté ist ein ausgezeichneter Kora- und Balafonspieler und Sänger. Trotz einer strengen traditionellen Ausbildung bei den westafrikanischen Meistern öffnete er sich schon sehr früh den Einflüssen universeller Musikrichtungen.
Nach seinem brillanten Auftritt im Konzert von Salif Keita bei der Womad im Afrika Center von London erlebte N`Faly Kouyaté seinen Durchbruch, indem er persönlich von Peter Gabriel und “Real World Records” zu einem Konzert mit der Technogruppe “Afro-Celt Sound System” eingeladen wurde. Dieses Konzert bot ihm die Möglichkeit, sein ganzes musikalisches Können vor einem großen Publikum zu beweisen.
Im März 1996 gründet N’Faly Kouyaté seine Gruppe “Dunyakan”. Nach zahlreichen ausverkauften Konzerten und einer konstanten Präsenz in der Musikszene Englands, steht er nun auch erstmals mit seinem Projekt und dem neuen Album “Tunya” in Deutschland für Konzerte Verfügung.
Mehr Details

  


Otros Aires

Electro Tango
 Verfügbarkeit:

Otros Aires gehört ohne Zweifel zu den wohl populärsten Vertretern der elektronischen Tangoszene.

Das audio-visuelle Elektro-Tango-Projekt wurde 2003 von dem Musiker und Architekten Miguel Di Genova in Barcelona gegründet. Anfänglich beeinflusst durch die Mestizo-Welle in Barcelona, platzte die Band in die katalanische Szene mit einer audio-visuellen Show, bei der die Ästhetik des Hafenviertels von Buenos Aires zu Anfang des 20. Jahrhunderts, mit dem Tango, der Einwanderung, Gardel, der Milonga, den typischen Orchestern und einer großen Vielfalt an Stilen sowie der Elektronischen Musik fusioniert werden. Ihr Debüt gab die Band im Dezember 2003 in dem Lokal Nova in Barcelona und präsentierte sich später in verschiedenen anderen Lokalitäten der katalanischen Hauptstadt.
Mehr Details

  


Tango Crash

Elektro-Tango
 Verfügbarkeit: Jederzeit

Die Gruppe Tango Crash um die beiden Argentinier Daniel Almada und Martin Iannaccone gehören definitiv zu den Pionieren des „Electrotango“ und haben bereits in den 80er Jahren klassischen Tango mit elektronischer Musik gemischt. Den Beginn als ernstes Projekt markierte 2002 ein Konzert für Cello-Solo mit elektronischer Begleitung für die Bienale für Architektur in Berlin sowie die geistige Unterstützung von keinem geringeren als Joe Zawinul, der über das 2003 erschienen Debüt Album sagte:

"Eine brandneue Mischung aus Tango, Jazz, zeitgenössischer und elektronischer Musik... ein eigenständiger Zugang zu der interessantesten und komplexesten Musik ihres Heimatlandes - dem Argentinischen Tango" (Joe Zawinul)

Mit großen Konzerterfolgen während der letzten 5 Jahre in den wichtigsten Städten Europas (Karneval der Kulturen Berlin, Jazz-Ralley Düsseldorf, Sky Fest Festival Casino Lisboa Portugal ) sowie in Asien ( Lyceum Theatre Shanghai ) und Südamerika, haben es Daniel Almada und Martin Iannaccone geschafft, die Stilrichtung des „Electrotango“ zu etablieren, und ein großes Publikum für ihre Kompositionen und Arrangements zu begeistern.
Mehr Details

  


Tango Siempre

Tango Jazz
 Verfügbarkeit: Februar 2010

Im Oktober werden Tango Siempre ihre deutschen Fans und diejenigen, die noch welche werden wollen mit einer kleiner Tour erfreuen. Los gehts am 16. Oktober in Hannover, wo die fünf im Jazzclub gastieren. Danach steht Bayern auf dem Spielplan, am 17. Oktober ist die Band im renommierten Jazzclub Unterfahrt in München und am 18. Oktober im wunderschönen Stadttheater in Landsberg zu sehen. Zum Abschluss statten Jonathan Taylor, Ros Stephens und Co. Hessen einen Besuch ab mit einem Gastspiel in der Frankfurter Brotfabrik.
Mehr Details

  


Wolfgang Lackerschmid Quartet

Jazz
 Verfügbarkeit: Oktober 2009

Das Repertoire des Quartets besteht vorwiegend aus Kompositionen von Wolfgang Lackerschmid, deren geschmackvolle Melodien sich über ein Harmoniegerüst spannen, das jeden Mitmusiker zu höchst ambitionierten Soli inspiriert. Die abwechslungsreichen, oft brasilianisch beeinflussten, Rhythmen grooven derart, dass auch die anspruchsvollsten Passagen den Hörer einfach mitreissen. Die kongenial aufeinander eingespielte Band besteht durchweg aus hochkarätigen internationalen Jazzvirtuosen, die gerade in dieser Zusammensetzung besonders zur Geltung kommen.


Mehr Details

  


Galileo MC - Dachauer Str. 5-7- 82256 Fürstenfeldbruck
Tel: 08141 226 130 - Fax: 08141 226 133 - Email: info@galileo-mc.de