Profisuche

Kategorien
Spanischer Hip Hop
Die Nova Cançó
Flamenco
Portugal
Gitarristen
Tango

 Facebook

Newsletter
 Anmelden
 Abmelden


 Impressum
 Galileo Zeitung/Katalog Music from Norway
 AGBs
 Widerrufsrecht
 Datenschutzerklärung
 Gästebuch



English




Deutsch



Zahlen Sie bequem und sicher per
  • Per Lastschriftverfahren (Nur für EU Konten möglich)
  • Per Nachnahme
  • Visa
  • Mastercard
  • Vorkasse/Überweisung
   Home   |   Kontakt   |   Über uns   |   Jobs   |   Händler   |   Warenkorb
  



Tango Crash

Elektro-Tango
Verfügbarkeit: Jederzeit

Die Gruppe Tango Crash um die beiden Argentinier Daniel Almada und Martin Iannaccone gehören definitiv zu den Pionieren des „Electrotango“ und haben bereits in den 80er Jahren klassischen Tango mit elektronischer Musik gemischt. Den Beginn als ernstes Projekt markierte 2002 ein Konzert für Cello-Solo mit elektronischer Begleitung für die Bienale für Architektur in Berlin sowie die geistige Unterstützung von keinem geringeren als Joe Zawinul, der über das 2003 erschienen Debüt Album sagte:

"Eine brandneue Mischung aus Tango, Jazz, zeitgenössischer und elektronischer Musik... ein eigenständiger Zugang zu der interessantesten und komplexesten Musik ihres Heimatlandes - dem Argentinischen Tango" (Joe Zawinul)

Mit ihrem gleichnamigen Debüt von 2003 gaben Sie wichtige Anstöße für die weitere Entwicklung des Electrotango, ohne dabei jemals in Belanglosigkeit oder Easy-Listening zu verfallen. Tango Crashs Mischung aus purem Tango mit Jazz, elektronischer Musik und Elementen der modernen Klassik steht seit jeher für ein intensives Musikerlebnis auf der Basis des Tango. Ihren Stil gefunden hat die Band mit dem 2005 erschienenen Album „Otra Sanata“, das durchgehend Eigenkompositionen präsentiert. Ihre konstante Livepräsenz und die Qualität der Konzerte brachte ihnen 2005 den beim TFF Festival in Rudolstadt überreichten Ruth Preis ein.

Mit großen Konzerterfolgen während der letzten 5 Jahre in den wichtigsten Städten Europas (Karneval der Kulturen Berlin, Jazz-Ralley Düsseldorf, Sky Fest Festival Casino Lisboa Portugal ) sowie in Asien ( Lyceum Theatre Shanghai ) und Südamerika, haben es Daniel Almada und Martin Iannaccone geschafft, die Stilrichtung des „Electrotango“ zu etablieren, und ein großes Publikum für ihre Kompositionen und Arrangements zu begeistern.

„Tango Crash“ sind aktuell mit dem Programm ihres dritten, vor kurzem veröffentlichtem Albums „Baila Querida“ in verschiedenen Formationen auf Tour, von einer Triobesetzung bis hin zu einer Fünfköpfigen Bandformation mit Percussion, Cello, Piano, Bandonéon und Violine, teilweise noch unterstützt durch einen Video-Jockey.

“Zwei Laptops, die eine Liaison eingehen mit Cello, Piano, Bandonéon und Schlagzeug ...”
(Jazz-Rally Düsseldorf)

“Lange hat die Tango-Argentino-Szene auf solche Pioniere warten müssen. ...
(Süddeutsche Zeitung)
  


Aktuelles Album
Baila Querida


Biographie Künstler

Webseite Künstler: http://www.tangocrash.com/


Besetzung

Daniel Almada:   Keyboard / Samples
Martin Iannaccone:   Cello / Vocals
Christian Gerber:   Bandonéon
Gregor Hilbe:   Drums / Percussion (Quartett)
-:   Violine (Quintett)
  

Es wurden keine Konzerte in Ihrer Nähe gefunden


Kat-Nr.TitelDatum
GMC054Accidente de Tango (CD)
31.08.2012
GMC028Baila Querida (CD)
16.05.2008
GMC013Otra Sanata (CD)
13.06.2005
GM0003Tango Crash (CD)
26.09.2003


Anfrage

Firma  
Telefon  
Name  
Email  
Betreff  


Galileo MC - Dachauer Str. 5-7- 82256 Fürstenfeldbruck
Tel: 08141 226 130 - Fax: 08141 226 133 - Email: info@galileo-mc.de